Montag, 24. September 2018
Notruf: 112

Elektrobrand im Amt - Feuerwehr musste im Landratsamt löschen

Das ging glimpflich aus: Weil die Meldeanlage rechtzeitig anschlug, hatte die Laufer Feuerwehr einen Brand in der Elektroverteilung des Landratsamtes schnell unter Kontrolle. Der Rauch hatte sich bereits in die Zimmer im ersten Stock der Behörde ausgebreitet.

Kurz vor zehn Uhr lösten am Samstag zwei automatische Rauchmelder des Ämtergebäudes Alarm aus. Als die Einsatzkräfte im Landratsamt ankamen, entdeckten sie den brennenden Schaltschrank im ersten Obergeschoss des Amtes, wo sich das Gesundheitsamt befindet. Zwar waren die Flammen laut Feuerwehr-Pressesprecher Daniel Bösch mit einem Kohlendioxidfeuerlöscher schnell erstickt. Weil der giftige Brandrauch unter einer Zwischendecke aber bereits in benachbarte Räume eingedrungen war, mussten die Feuerwehrleute umfangreiche Belüftungsmaßnahmen durchführen. Zudem musste die Verkleidung an zahlreichen Stellen aufgemacht werden, um festzustellen, wohin der Rauch gezogen war. Drei Trupps mit schwerem Atemschutz waren im Einsatz. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich keine Mitarbeiter im Gebäude.