Freitag, 19. Oktober 2018
Notruf: 112

Einsatzgeschehen am 27.07.2016 - ein Kommentar

Liebe Besucher unserer Homepage,

wir haben uns bewusst dazu entschieden, im Nachgang zum Einsatz vom 27. Juli 2016 in Lauf a. d. Pegnitz keinen ausführlichen Bericht zu veröffentlichen. Stattdessen wollen wir heute ein paar nachdenkliche Worte an Sie richten. 

Wir verweisen auf die bereits erschienene Berichterstattung der Pegnitz-Zeitung unter folgendem Link .

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Lauf a. d. Pegnitz, Heuchling, Schönberg und Schwaig b. Nürnberg waren im Rahmen des Polizeieinsatzes mit Kräften in Bereitstellung, führten Absperrmaßnahmen durch und unterstützten das Vorgehen der Polizeieinheiten mit einer Drehleiter.

"Bitte verunsichern Sie nicht unsere Mitbürger und Angehörigen durch vorschnelle und falsche Meldungen in den sozialen Netwerken!"

In einer durchaus angespannten und nervösen Zeit, ist es nachvollziehbar, dass ein massiver Einsatz von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr für Aufsehen und Besorgnis in der Bevölkerung sorgt. Nun haben wir selbst erleben dürfen, wie wilde Spekulationen und eine Dramatisierung der Ereignisse, vor allem in den "sozialen" Netzwerken, die Arbeit der Kräfte vor Ort behindern können. Die Falschmeldung "eine Person drohe sich in die Luft zu sprengen" führte zu einer spürbaren Verunsicherung vieler Mitbürgerinnen und Mitbürger, wie auch der Angehörigen vieler Einsatzkräfte, die die sich zuhause oder am Arbeitsplatz unnötig um unser Wohlergehen sorgten.

Daher richten wir folgende, eindringliche Bitte an Sie: Bleiben Sie auch in Zukunft wachsam. Melden Sie auffällige Beobachtungen weiterhin umgehend der Polizei. Und folgen Sie in derartigen Situationen einfach dem Rat von Münchens Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins: "Gebt uns doch mal die Chance, Fakten zu schaffen. Nicht spekulieren, nicht voneinander abschreiben." Vertrauen Sie der Arbeit der Sicherheitsbehörden und üben Sie sich in Geduld, bis Sie von diesen mit verlässlichen Informationen versorgt werden. Und führen Sie sich bitte vor Augen, dass vorschnelle und falsche Meldungen in den sozialen Netzwerken bei anderen Menschen zu einer deutlichen Verunsicherung führen können.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Oliver Heinecke
Kommandant

Daniel Bösch
Öffentlichkeitsarbeit

Nico Saam
Webmaster

Freiwillige Feuerwehr Lauf a. d. Pegnitz


Werde aktives Mitglied

Sie wollen aktiv Dienst für ihre Mitmenschen leisten und spannende, anspruchsvolle Aufgaben in ihrer Gemeinde übernehmen? Sie sind handwerklich begabt oder besitzen Führungsqualitäten? Dann informieren sie sich hier über ihre Möglichkeiten aktiv bei der Feuerwehr Lauf Dienst am Nächsten zu Leisten!

Aktives Mitglied werden

Werde förderndes Mitglied

Der Feuerwehrverein fördert die Arbeit der Feuerwehr Lauf durch finanzielle Mittel und vor allem durch die Jugendarbeit. Unterstützen sie uns bei unseren wichtigen Aufgaben für die Gemeinde mit ihrem Mitgliedsbeitrag und werden sie Teil einer starken Gemeinschaft!

Förderndes Mitglied werden