Montag, 23. April 2018
Notruf: 112

Die Geschichte der Feuerwehr Lauf

Die weitere Entwicklung der Feuerwehr

Die schnelle Entwicklung der Feuerwehr Lauf nahm in den nächsten Jahren noch zu. Zuerst konnte 1965 die Alarmierung durch die Einführung der Funkalarmierung verbessert werden. Im gleichen Jahr wurde, um die Nachwuchssorgen zu beheben, eine Jugendgruppe ins Leben gerufen. Georg Beck übernahm das Amt des Kommandanten von Michael Mayer. Es folgten weitere Fahrzeugbeschaffungen, zuerst wurde 1966 eine Drehleiter DL 30 von Mercedes/ Metz und ein Mehrzweckfahrzeug Ford Transit angekauft. Im Jahr 1972 erhielt der Kommandant ein Funkkommandofahrzeug VW Käfer und ein neues TLF 16/ 25 von Magirus- Deutz wurde beschafft. Das alte TLF erhielt die FFW Schönberg. 
Im Jahre 1974 konnte für das LF 8 aus dem Jahre 1963 ein neues LF 8 von Magirus- Deutz beschafft werden. 1977 wurde den vermehrten Verkehrsunfällen Rechnung getragen und ein Gerätewagen (GW), ebenfalls Ford Transit, mit modernem hydraulischem Rettungsgerät für Verkehrsunfälle angeschafft. Nachdem der Fuhrpark 1980 um ein weiteres Funkkommandofahrzeug (Opel Kadett Kombi) und einen RW2 auf Magirus-Deutz erweitert wurde, begann man erste Überlegungen zum Bau eines neueren größeren Feuerwehrhauses anzustellen. Mit der Beschaffung des RW2 und des GW wird deutlich, wie sich die Aufgaben der Feuerwehr gewandelt haben. Man ist nun nicht mehr nur für Brände zuständig, sondern auch für die Technische Hilfeleistung. 1985 löste Georg Eckstein Georg Beck als Kommandanten ab. Vom Landkreis erhielt die Feuerwehr ein Lichtmastfahrzeug auf VW LT während ein Großtanklöschfahrzeug TLF 24/50 von Mercedes/ Bachert von der Stadt finanziert wurde.
Im Juli 1987 konnte die neue Feuerwache in der Pegnitzstraße eingeweiht werden, bei der es sich um eine moderne Feuerwache mit 10 Fahrzeugstandplätzen, Werkstatt, Schlauchwaschhalle mit Trockenturm, Unterrichts- und Büroräumen sowie einer Wohnung für den Hausmeister handelt. Zum groß begangenen 125jährigen Jubiläum im Jahr 1988 beschaffte die Stadt Lauf eine neue Drehleiter DLK 23- 12 von Mercedes/ Metz. Der Kommandant Georg Eckstein wurde 1991 abgewählt und Harald Pinzer übernahm die Führung der Feuerwehr Lauf.

Drucken E-Mail


Werde aktives Mitglied

Sie wollen aktiv Dienst für ihre Mitmenschen leisten und spannende, anspruchsvolle Aufgaben in ihrer Gemeinde übernehmen? Sie sind handwerklich begabt oder besitzen Führungsqualitäten? Dann informieren sie sich hier über ihre Möglichkeiten aktiv bei der Feuerwehr Lauf Dienst am Nächsten zu Leisten!

Aktives Mitglied werden

Werde förderndes Mitglied

Der Feuerwehrverein fördert die Arbeit der Feuerwehr Lauf durch finanzielle Mittel und vor allem durch die Jugendarbeit. Unterstützen sie uns bei unseren wichtigen Aufgaben für die Gemeinde mit ihrem Mitgliedsbeitrag und werden sie Teil einer starken Gemeinschaft!

Förderndes Mitglied werden